Lesedauer: 4 Minuten

Dieses Buch solltest Du lesen, wenn:

  • Dich ärgern häufig Dinge/Menschen in Deinem Leben.

  • Du hast bewusste/unbewusste Ängste, deren Ursache Dir nicht klar ist.

  • Dich interessiert, wie Dein Unterbewusstsein für gute/schlechte Gefühle sorgt.

  • Wie Du Dein Glückslevel ganz einfach verbessern kannst.

Worum geht es in ‚Die Glückstrainer‘?

Seit den 90-er Jahren ist Bodo Deletz, alias Ella Kensington, Autor und Glückstrainer. Er ist sogar der Begründer des Begriffs Glückstrainer. Eines seiner Bücher zu diesem Themenbereich ist der Leitfaden „Die Glückstrainer“. Seine Devise: Erstmal glücklich sein und dann anfangen seine Probleme zu lösen, nicht umgekehrt. Er leitet also damit ein zu erläutern, inwiefern Probleme dem Glück im Weg stehen und ob sie das überhaupt tun. Klar wird schnell: Glück ist kein Zustand, nach dem Motto: So, endlich alle Probleme gelöst, dann kann ich ja nun endlich glücklich sein – und los! Es ist vielmehr Einstellungssache und ein wenig mentale Übung. Ich weiß, das löst nun noch keine Begeisterungsstürme aus, aber Bodo Deletz hat ein lebensnahes Buch verfasst, das mit vielen Beispielen versorgt ist, anhand derer seine Vorgehensweise erläutert wird.

Ella Kensington Die Glückstrainer

*Werbelink

Kernpunkt seines Umgangs mit Problemen und der Jagd nach dem Glück, ist das Verständnis für unsere Instinkte und die daraus resultierenden Gefühle zu kultivieren. Deine Probleme bauen auf Deinen Gefühlen auf. Wenn Du also die Herkunft und Entstehung dieser Gefühle verstehst, steht Dein zunächst felsenfestes Problem ganz schnell auf Treibsand. Vielleicht hast Du schon mal davon gehört, dass Dein Gehirn (das aller anderen auch, keine Sorge) von seinem Entwicklungsstadium her noch nicht im 21. Jahrhundert angekommen ist. Evolutionäre Zyklen sind, sagen wir, etwas gemächlicher. Das heißt unser Gehirn und unsere Instinkte gehen nach wie vor davon aus, dass wir gemeinsam in kleinen Herden und Höhlen leben und die Mammut- und Säbelzahntigerpopulationen nach wie vor prächtig gedeihen. Was mit diesem nicht ganz aktuellen Stand der Umwelt einhergeht, ist die Funktionsweise unserer Schaltzentrale. Im 21. Jahrhundert angekommen ist nur die Wahrnehmung der Umwelt.

„Vergiss die alte Überzeugung, man müsste zuerst seine Probleme lösen, bevor man glücklich sein kann. Es ist genau umgekehrt. Man sollte zuerst einmal glücklich sein, bevor man anfängt seine Probleme zu lösen.“ (Seite 18)

Ella Kensington

Die Kommunikation der Instinkte

Unsere Instinkte können nicht sprechen, daher haben sie als einziges Kommunikationsmittel Gefühle, die sie entstehen lassen. Und da unsere Gefühle wollen, dass wir überleben, usw., verwenden sie diese Gefühle als eine Art Fernsteuerung. Leider ist diese Fernsteuerung nicht besonders graduell steuerbar. Man könnte auch sagen, es gibt nur ein Gas – Vollgas. Schließlich möchte sich der Instinkt nicht nachsagen lassen, er hätte nicht angemessen reagiert. Ob Du nun im Alaska Campingurlaub überraschenderweise einem Bären gegenüberstehst oder im Job überraschenderweise zum Chef gerufen wirst, der Rat Deines  Instinkts ist in beiden Fällen derselbe: Du solltest jetzt ganz schnell zusehen, dass Du Land gewinnst! 

In der freien Natur ist das kein Problem und vermutlich tatsächlich sehr ratsam. Im Büro könnte die panikartige Flucht, mit fuchtelnden Armen, hingegen befremdlich wirken. Das Handeln entgegen Deiner Instinkte führt nur früher oder später zu psychischen und/oder physischen Problemen. Nein, damit möchte ich nicht sagen, dass Du Deinem Drang der Flucht im Büro nachgeben solltest. Vielmehr sollte Dein Unterbewusstsein verstehen lernen, dass wir im 21. Jahrhundert sind und Säbelzahntiger nur noch in schlecht animierten WELT Dokumentationen vorkommen und nicht im Büro Deines Vorgesetzten. Wie Du dabei vorgehst und vor allem welche Instinkte Dich täglich mit Deinem regen Gefühlsleben versorgen, erzählt Dir dieses Buch.

Was zeichnet ‚Die Glückstrainer‘ besonders aus?

Ton und Stil dieser Rezension sind tatsächlich auch schon sehr nah an dem des Buches. Man kann also nicht von einer trockenen Lektüre sprechen, sondern eher von einem unterhaltsamen (Sach-)Buch. Der ein oder andere mag daher Abzüge in der B-Note verteilen. Wenn Du allerdings schon mal Bücher von Freud´ schem Format und Stil gelesen hast, bist Du vielleicht auch ganz froh über nicht auf zehn Zeilen verteilte Schachtelsätze, sondern sofort Verständliches. Entscheidend ist die Verständlichkeit der Botschaft und dahingehend bietet Die Glückstrainer einen außergewöhnlich wertvollen Beitrag für Deinen Weg zum Glück im Alltag.

Welches elementare Wissen vermittelt ‚Die Glückstrainer‘?

Wie Du es schaffst Deiner Probleme Herr zu werden, indem Du Dein Unterbewusstsein auf Version 21. Jhd. updatest.  Darüber hinaus erfährst Du, dass Deine Probleme gar nicht das eigentliche Hindernis sind. Viel eher sind es die Gefühle, die Dich glauben lassen, dass Du ein Problem hast und Du lernst, wodurch diese Gefühle entstehen.

Falls Du Dich schon mit dem Thema der Resonanz beschäftigt hast, erinnerst Du Dich vielleicht daran, dass Deine Gefühle ein ganz entscheidender Faktor sind, um Deine Wünsche im Leben zu erfüllen. Hier liegt also ein wesentlicher Mosaikstein in Bezug auf Glück und Resonanz.

© Ulrike von Loeper Fotografie

Hi, ich bin André. Danke für Deinen Besuch! Ich hoffe sehr, dass Dir die Rezension einen Einblick in dieses tolle Buch verschaffen konnte. Denn das ist der einzige Sinn dieser Seite. Bücher mit lebensveränderndem Potenzial vorzustellen und sie mit anderen Büchern zu vernetzen, wie Du sie etwas weiter unten siehst. Diese Rezension wurde nicht beauftragt oder bezahlt. Ich arbeite unabhängig von Verlagen oder Shops. Falls Du Dich aber entschließt das Buch zu kaufen und das über einen der folgenden Links tust, erhält die Bibliothek einen kleinen Anteil. Oder Du gehst zu Deinem Buchhändler vor Ort, der freut sich!

Falls Du noch etwas mehr zum Hintergrund dieser Seite erfahren möchtest, wirst Du hier fündig.

*Werbelinks

Dieses Buch gibt es auch bei Thalia

Die Glückstrainer

Gelesene Ausgabe: 3. überarbeitete Auflage 2008

Verlag: Ella Kensington Verlag

Als ergänzende Lektüre empfohlen

Jörg Starkmuth Die Entstehung der Realität

Das Konzept hinter dem Gesetz der Resonanz und der Entstehung der Realität, womit auch die zukünftige Realität gemeint ist, wird in einem Stück erklärt.

Zur Rezension
Pierre Franckh Das Gesetz der Resonanz

Das Gesetz der Resonanz sagt immer ja. Schon jetzt, wo Du es nicht bewusst nutzt. Mit diesem Buch legst Du den Grundstein im Verständnis zum Thema Resonanz und weshalb wir Dinge in unser Leben ziehen.

Zur Rezension
Joe Dispenza Ein neues Ich

Du bist Deinem Leben nicht ausgeliefert, sondern wirklich Deines eigenen Glückes Schmied. Es bedarf nur etwas Selbstreflexion. Dein Denken und Fühlen sind in einer Schleife so eng miteinander verbunden, dass am Ende Dein Sein daraus entsteht. Das bedeutet, Du kannst eine bewusste Wahl treffen und Dich nicht von alten Gefühlen leiten lassen. Lebe nicht in der Vergangenheit, lebe im Jetzt und entscheide Dich für Dein neues Ich!

Zur Rezension
Neale Donald Walsch Gespräche mit Gott Band 1

Ein ungewöhnlicher aber authentischer Dialog

Es war einmal 1992, da reichte es Neale Donald Walsch mit seinem Leben. Es stand ihm bis ganz oben. Wie er es damals schon seit Jahren pflegte, schrieb er seine Gedanken und Gefühle in Briefform, ohne sie jemals an jemanden abzuschicken – das dachte er zumindest. Denn in besagtem Jahr schrieb er erneut einen Brief. “Es war ein gehässiger, leidenschaftlicher Brief” (S. 17) und diesmal sollte er eine Antwort erhalten, die ihn in eine dreijährige Konversation verstrickte. Dieses Band 1 trägt den Namen: Ein ungewöhnlicher Dialog.

Zur Rezension